Schottlandreise vom 02.06. – 09.06.2013

Villa Konthor - Schottland Reisen

Schottische Inselträume

und Whisky pur

1. Tag: Limburg -Amsterdam/Ijmuiden – Newcastle

Abfahrt war gegen 9:00 in der Villa Konthor Limburg. Nach dem Beladen des Buses, einigen Kaffees und Kuchen konnte es endlich losgehen. Wir erreichten Amsterdam gegen 15:00 Uhr, wo wir auf die Fähre eincheckten. Nach dem alle Ihr Gepäck in den Kabinen verstaut hatten, trafen wir uns in der Mermaid Bar, um das Ablegen des Schiffes zu verfolgen. Nach einem kurzen Besuch im Duty Free Shop. War es Zeit für das Abendessen. Für unsere Gruppe war ein Tisch im Restaurant zum Skandinavischen Fischbuffet reserviert.
 
Nach dem Abendessen wurde der Abend an Bord mit einem kleinen Whisky Tasting bei Live Musik in der Bar beendet.

2. Tag: Newcastle - Inveraray

Ab 7:00 Uhr morgens hatten wir die Möglichkeit den neuen Tag an einem umfangreichen Frühstücksbuffet zu beginnen. Anschließend hatten wir die Britische Küste erreicht und liefen in Newcastle ein. Nach der Ankunft in Newcastle reisten wir entlang des 2000 Jahre alten und 118 km langen Hadrian’s Wall. Der Schutzwall teilte das Römische Reich und das Vereinigte Königreich. Über Carlisle führte uns unser Weg an die Schottische Grenze. Unser erster Stop war in dem Ort Moffat, einem alten Schottischen Kurort. Hier gab es natürlich die Möglichkeit sich mit einer Schottischen Teatime inklusive Sandwiches, Scones und vielem mehr zu stärken. Danach ging es weiter nach Norden in Richtung Glasgow. Gegen 15 Uhr  erreichten wir den Loch Lomond & Trossachs Nationalpark. Hier hatten wir eine kleine Bootsfahrt auf dem See geplant.
 
Nach der einstündigen Bootsfahrt und einem tollen Whisky auf dem See setzten wir unsere Reise nach Inverrary fort. Dort hatten wir gegen 18 Uhr einen Termin in einem der berühmtesten Whisky Läden Schottlands einen Termin. Wir wurden sehr freundlich mit einem Dram begrüßt. Der Inhaber erzählte etwas über die Geschichte des Geschäftes und über einige der Besonderheiten. Danach war natürlich noch  allgemeines Shopping angesagt, bevor wir weiter zu unserem Hotel, dem Loch Fyne Hotel & Spa fuhren.
 
Nach dem Bezug unserer tollen Zimmer im Klassischen Schottischen Stil, wartete ein tolles 3 Gänge Menu im Restaurant auf uns. Trotz kleiner Sprachschwierigkeiten beim Übersetzen waren alle sehr zufrieden.  Danach gab es noch einen Verdauungsspaziergang zum Inverrary Castle.
 

3. Tag: Inveraray – Port Ellen/Isle of Islay

Am nächsten Morgen starteten wir mit einem leckeren Schottischen Frühstück, bevor wir uns auf den Weg zum Fährhafen Kennacraig machten. Dieser Tag war etwas ganz Besonderes. Heute erwartete uns eines der
Highlights der Reise: Der Besuch der Whiskyinsel Islay.
 
Per Fähre setzten wir von Kennacraig auf die Isle of Islay über. Whisky-Duft lag in der Luft – hier auf Islay befinden sich 8 produzierende Whisky- Brennereien und bilden somit eine eigene Whisky-Region. Nach unserer Ankunft in Port Ellen fuhren wir mit unserem Bus 3 Meilen zur Laphroaig Distillery, wo uns eine große Tour mit einer Whiskyprobe im Warehouse erwartete.
 
Nach einer 2 Stündigen Tour, inklusive Bierprobe und mehreren Fassproben Laphroaig durften wir uns alle noch eine eigene Flasche Laphroaig abholen. Alle FOL bekamen im Shop Ihre Urkunde und das Fähnchen, um den Landbesitz zu markieren. Natürlich wurde auch im Shop reichhaltig eingekauft, da wir auch noch ein paar Feis Ile Laphroaigs im Regal sichteten. Anschließend führte uns ein Besuch zur Bruichladdich Distillery auf der Westseite der Insel. Auf dem Weg dorthin machten wir noch einen kurzen Stop in der kleinen Inselhauptstadt Bowmore.
 
Nach einer lustigen und informativen Tour beschlossen wir auch noch Kilchoman, die neueste Distille Islays und der Machir Bay einen Besuch abzustatten. Unsere Nacht verbrachten wir im neu renovierten Islay Hotel in Port Ellen.

4. Tag: Aufenthalt Isle of Islay – Campbeltown (Kintyre)

Morgens besuchten wir nach dem Frühstück Lagavulin, bevor wir um 10 Uhr bei der Ardbeg Distillery zu einer 4 Stündigen Wanderung mit Tasting und Torf stechen erwartet wurden. Am späten Nachmittag, nicht bevor Caol Ila noch ein Besuch abgestattet wurde, bringt uns die Fähre zurück nach Kennacraig. Hier fuhren wir auf der Halbinsel Kintyre bis nach Campbeltown.

5. Tag: Campbeltown (Kintyre) – Brodick (Arran)

Den heutigen Tag verbringen Wir auf der Halbinsel Kintyre. Diese langgestreckte, schmale Halbinsel vermittelt einen wunderschönen Blick auf die nahegelegenen Inseln Gigha, Islay und Jury. Im Süden können wir den Mull of Kintyre mit seinem alten Leuchtturm und beeindruckender Klippenküste besuchen. Nicht verpasst haben wir einen Besuch der Springbank und Glengyle Distillery in Campbeltown. Bei einer geführten  Tour durch beide Distillerien erfuhren wir Näheres über den Kintyre-Whisky. Ein anschließendes Tasting fand im Cadenheads Shop statt.
 
Danach heißt es wieder Insel-Hopping auf die Isle of Arran.

6. Tag: Brodick (Arran) - Glasgow

Arran wird oft als Miniaturausgabe Schottlands bezeichnet, da die Insel im Norden und Süden unterschiedliche Landschaften zeigt. Vom Golfstrom begünstigt hat sie ein mildes Klima, das sogar Palmen gedeihen lässt. Wir lassen uns begeistern von den schroffen Klippen im Westen und den sanften Weiden und Stränden im Osten. Wir besuchten das imposante Brodick Castle. Inmitten eines sehr gepflegten englischen Gartens liegt dieses bezaubernde Anwesen. Auch auf Arran wird ein leckerer Whisky produziert. Daher stand der Besuch der Islay of Arran Distillery auf dem Programm. Bei einer geführten Tour erfuhren wir, wie auf Arran das flüssige Gold hergestellt wird und in die Fässer kommt. Natürlich besuchten wir auch die Glendashan Falls.
 
Nachmittags verließen wir per Fähre die Arran-Insel und erreichten wieder das Festland. In Glasgow verbrachten wir die letzte Nacht auf schottischem Boden. Wir übernachteten im Herzen der Stadt und konnten den Abend bei einem Stadtbummel und einer Bartour ausklingen lassen.

7. Tag: Glasgow - Newcastle

Nach dem Frühstück fuhren wir durch die Lowlands zum Drumlanrig Castle. Danach besuchten wir Gretna Green, bevor es zurück zur Fähre ging.

8. Tag: Amsterdam/Ijmuiden - Heimreise

Am Morgen erreichten Wir nach einer ruhigen Überfahrt den Hafen von Amsterdam/Ijmuiden. Nun machten wir uns auf den Rückweg nach Limburg zur Villa Konthor.
X