Schottlandreise vom 12.06. – 21.06.2014

Villa Konthor - Schottland Reisen

Inselsymphonien

und das Irisch - Schottische Gold

1. Tag: Limburg - Amsterdam/Ijmuiden

Ab 9:00 Uhr morgens fahren wir von der Villa Konthor in Limburg mit einem Reisebus der Firma Erda Touristik nach Amsterdam/Ijmuiden. Die erste Nacht findet auf See statt. Mit einem modernen Fährschiff von DFDS Seaways verlassen wir den Hafen von Amsterdam und werden über Nacht bequem nach Newcastle gebracht. Wir genießen ein leckeres Abendessen, sowie ein wenig Nachtleben an Bord bevor wir auf geruhsame Weise einer wundervollen Reise entgegen schippern.

2. Tag: Newcastle - Cairnryan - Belfast

Ausgeruht beginnen wir den Tag mit einem leckeren Frühstück an Bord, während das Schiff den Hafen in Newcastle erreicht. Nach der Ausschiffung reisen wir entlang des Hadrian's Wall in Richtung Schottland.  Nach dem wir die Grenze bei Gretna Green passiert haben, fahren wir durch die herrliche Landschaft der schottischen Lowlands zum Fährhafen in Cairnryan, wo das Fährschiff von Stena Line am Nachmittag (15.30 Uhr) nach Belfast übersetzt. Am Abend erreicht das Schiff den Hafen der freundlichen Hauptstadt Nordirlands.

3.Tag Ausflug Causewayküste

Am Morgen verlassen wir unser Hotel in Belfast und reisen entlang der faszinierenden Causewayküste in den Äußeren Norden. Hier werden wir am Vormittag die Old Bushmills Distillery besuchen. Sie ist die zweit älteste produzierende Distillery der Welt und kann auf eine lange und traditionsreiche Vergangenheit zurück schauen. Bereits seit 1784 wird hier Whiskey produziert. Bei einer geführten Tour werden wir erfahren, wie irischer Whiskey hergestellt wird und schmeckt. Anschließend erwartet uns ein Naturwunder der Extraklasse: die 40.000 sechseckigen Basaltsäulen des Giant's Causeway wachsen kunstvoll von den Klippen bis ins Meer hinein.
 
Am späten Nachmittag bleibt noch ein bisschen Zeit, das von Handel und Industrie geprägte Belfast, wo 1912 die Titanic vom Stapel lief, zu entdecken. In dieser angenehmen, freundlichen Stadt gehen Alt und Neu Hand in Hand. Belfast ist eine blühende Geschäftsstadt mit eleganten viktorianischen Straßenzügen und hat eine industrielle Vergangenheit, die immer mehr zu ihrer größten Touristenattraktion wird. Übernachtung/Halbpension in Malone Lodge Hotel.

4. Tag Belfast – Fährpassage Belfast – Cairnryan - Campbeltown (Kintyre)

Früh raus, denn schon um 07.30 Uhr verlässt das Schiff den Hafen von Belfast in Richtung Cairnryan. Um 09.45 Uhr betreten wir wieder schottischen Boden und fahren entlang der Westküste über Girvan nach Maybole. Hier erwartet uns die Dewar Rattray Whisky Experience zu einem kleinen Tasting.
Auf dem Weg nach Campbeltown fahren wir über den Landweg vorbei an Glasgow und Inveraray (Besuch des Whisky-Shops) nach Campbeltown. Auf dem Weg besuchen wir die Loch Fyne Seafood und Oyster Bar. In Campeltown wartet uns das sehr schöne Royal Hotel auf uns.

 

5. Tag Campbeltown (Kintyre) – Port Ellen/Isle of Islay

Heute steht der Besuch der Whisky-Insel Islay auf dem Programm. Per Fähre setzen wir um 09.45 Uhr von Kennacraig auf die Isle of Islay über. Bei einer ca. 2-stündigen Fährpassage genießen wir die traumhaft schöne Landschaft auf dem Weg nach Port Ellen. Whisky-Duft liegt in der Luft – hier auf Islay befinden sich 8 produzierende Whisky-Brennereien und bilden somit eine eigene Whisky-Region. Im kleinen Hauptort der Insel, in Bowmore, werden wir die Bowmore Distillery besuchen. Sie gehört zu den ältesten Distillerien in Schottland und produziert einen der bekanntesten und beliebtesten Whisky auf Islay.
 
Während einer Tour werden wir erfahren, wie ein ausgewogener nach Rauch, Meer und Sherry-Süße schmeckender Whisky hergestellt wird. Am Nachmittag werden wir dann noch die Farm-Distillery Kilchoman besucht. Sie ist eine der jüngsten Distillerien in Schottland und die einzige Brennerei auf Islay, die nicht am Meer liegt. 2005 wurde die Distillery in Betrieb genommen. Teilweise wird hier auf der Rockside Farm  eigene Gerste angebaut, welche die Basis für diesen wohlschmecken Whisky bildet. Zum Ausklang des Tages machen wir vielleicht noch einen Abstecher zum Strand der Machir Bay und erleben, wie langsam die Sonne im Meer versinkt...

6. Tag Isle of Islay – Isle of Jura - Arduaine

Heute unternehmen wir einen Ausflug auf die Nachbarinsel Jura. Eine Pendelfähre bringt uns in nur wenigen Minuten über den Sound of Jura. Die Silhouette von Jura wird von dem Bergmasiv „Paps of Jura“  bestimmt, welches sich im Süden der Insel befindet. Der höchste Berg, der Beinn Oir, hat eine Höhe von 785m. An klaren Tagen sind die „Paps“ mehr als 100 Kilometer weit zu sehen. Nur eine Straße führt zum  Hauptort Craighouse. Hier befindet sich die Isle of Jura Distillery. Die heutige Distillery wurde 1963 erbaut. Allerdings befand sich hier bereits eine Distillery, die auf das Jahr 1810 zurück geht. Nach dem Besuch der Distillery können wir noch ein bisschen die kleine Insel entdecken, bevor wir zurück nach Islay übersetzen.
 
Ein Besuch bei Bunnahabhain rundet den Tag ab. Diese Distillery liegt wunderschön an einem sichelförmigen Strand mit Blick auf Isle of Jura. Bei einer Tasting Tour werden wir in die Geheimnisse dieser Whisky-Herstellung eingeweiht. Danach geht es zurück zum  Fährhafen. In Port Ellen verlassen wir wieder mit der Fähre die Insel und fahren nach der Ausschiffung entlang der Westküste zu unserem Übernachtungshotel in Arduaine.

7. Tag Arduaine – Ausflug Mull & Iona – Onich

Und wieder machen wir „Insel-Hopping“ auf die Insel Mull. Von Oban schippern wir durch die wunderschöne Oban Bay nach Craignure. Auf direktem Weg fahren wir in den Norden nach Tobermory zum Besuch  der einzigen Distillery auf der Insel. Überregional bekannt ist die Tobermory Distillery, die 1798 gegründet wurde. Als eine der ältesten Distillerien in Schottland wurde sie im Laufe der Zeit mehrfach umbenannt, geschlossen und wiedereröffnet. Seit 1983 wurde sie von Burn Stewart Distillers Ltd. übernommen und arbeitet seitdem kontinuierlich. Bei einer Führung können wir sehen, wie in alter Handwerkskunst dieser schmackhafte Whisky hergestellt wird. Je nach Zeit durchfahren wir die Insel Mull und statten der kleinen Schwesterninsel Iona einen Besuch ab.
 
Dieses geschichtsträchtige Fleckchen Erde reicht bis in die –Stein- und Bronzezeit zurück. Im Jahre 563 kam Columban von Irland nach Iona und gründete dort das Kloster Iona Abbey. Von Iona verbreitete sich das  Christentum in Schottland und England. Nach dem Besuch von Iona fahren wir am späten Nachmittag zum Hafen von Fishnish und setzen mit der Fähre nach Lochaline über. Durch wunderschöne Landschaft  fahren wir fernab der Touristenpfade in nördlicher Richtung. Ganz bequem setzen Sie wir mit der kleinen Corran Fähre von Ardbour nach Lochaber über.
 
Nur wenige Minuten trennen uns noch vom direkt am Ufer des Loch Linnhe gelegenen Hotel. Genießen Sie den Blick über den See und die herrliche Bergwelt des Glencoe.

8. Tag Onich - Stirling

Heute durchfahren wir das beeindruckende Glen Coe Tal, das „Tal der Tränen”, wo sich das Massaker an dem MacDonald Clan ereignete. Und dann erreichen wir den Trossach Nationalpark mit ursprünglichen Wäldern, vielen kleinen Seen sowie zwei markanten Erhebungen. Am Loch Katrine können wir einen Stopp einlegen und die wunderschöne Landschaft genießen. In Crieff erwartet uns ein ganz besonderer  botanischer Leckerbissen: Drummond Castle & Garden.
 
Dieser durch und durch romantische Landschaftsgarten schmiegt sich harmonisch in die sanfte Berglandschaft und wurde im italienischen Renaissancestil angelegt. Blumenrabatte, gespickt mit Statuen, Urnen und Fontainen verleihen diesem Garten seinen besonderen Flair. Sowohl die Gebäude und der Landschaftsgarten dienten als Kulisse für den Film „Rob Roy“. Bei Crieff liegt auch die Glenturret Distillery, wo  unser Freund Marc Giessler tätig ist. Hier bietet sich bei einem kurzen Stopp die Gelegenheit eine kleine Stärkung im Café der Distillery einzunehmen. Anschließend besuchen wir ganz in der Nähe von Stirling, am Rande der Trossachs, die Deanston Distillery.
 
Bei einer geführten Tour wird uns gezeigt, wie in Handarbeit ein fruchtiger und zugleich leicht nach Honig schmeckender Whisky hergestellt wird. Den letzten Höhepunkt des Tages wird der Besuch von Stirling  Castle sein. Hoch auf einem steil aufragenden Felsen thront diese wuchtige Festungsanlage und dominiert das Stadtbild. Bereits 1110 wurde dieses Castle bewohnt. Nach vielen Umbauten in den darauf folgenden  Jahrhunderten zog die Renaissance und Spätgotik ein. Noch heute kann man gut die wehrhafte Verteidigungsanlage bewundern, die diverse Kriege und Feldzüge überstand. Nur 10 Minuten vom Castle entfernt,  befindet sich Ihr Hotel für die kommende Nacht.

9. Tag: Stirling - Newcastle

Auf dem Rückweg ist die schottische Grenze schnell erreicht. Auf dem Weg passieren wir die Abtei in Melrose, deren Ruine ein Zeugnis der Jahrhunderte langen Feindschaft zwischen Schotten und Engländern ist. Wir besuchen etwas weiter südlich die sehenswerten Überreste von Jedburgh Abbey. Anschließend reisen wir nach Newcastle, wo das Fährschiff von DFDS Seaways gegen 17.00 Uhr die Anker lichtet und Sie bequem
über Nacht zurück nach Amsterdam bringt. Ein leckeres Abendessen können Sie an Bord der Fähre einnehmen, bevor Sie den Abend in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

10. Tag Amsterdam/Ijmuiden - Heimreise nach Limburg

Am Morgen erreichen wir den Hafen von Amsterdam/Ijmuiden. Beeindruckt von dieser Vielfalt des Landes und der einzigartigen Natur sind Sie sich sicher - Schottland ist immer wieder eine Reise wert!
X